Strommessung in der Niederspannungsverteilung | EFEN GmbH

Stetig steigende Kosten für Energie sowie normative und gesetzliche Vorgaben führen dazu, dass in vielen Industriebetrieben Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz realisiert werden müssen. Grundlegende Voraussetzung für eine steigende Energieeffizienz ist aber die Kenntnis genauer Verbrauchswerte. Für elektrische Energieverbräuche eignen sich zur Messung Stromwandler, die direkt in die Abgänge der Niederspannungsverteilung integriert werden.

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) hat zum Ziel, den Anteil an erneuerbaren Energien im Energiemix deutlich zu erhöhen. Dazu werden erneuerbare Energien durch Subventionen begünstigt. Finanziert werden diese Subventionen zum Teil durch eine Umlage. Energieintensive Betriebe haben unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit, sich von dieser EEG-Umlage befreien zu lassen. Voraussetzung ist eine Zertifizierung gemäß DIN EN 50001, die bei Betrieben mit einem sehr hohen Energieverbrauch schon länger vorgeschrieben ist. Diese Norm beschreibt, welchen Anforderungen das Managementsystem des Unternehmens im Bereich des Energiemanagements genügen muss. Ein wichtiger Punkt ist die Erfassung der Energieflüsse im Betrieb, um die Energieeffizienz bei Anlagen und Prozessen, die einen hohen Anteil am Energieverbrauch haben, bewerten zu können. Kleine und mittlere Unternehmen können alternativ auch ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchführen lassen, das eine ähnliche Ausrichtung hat. Ziel der Bestrebungen ist stets eine Verbesserung der Energieeffizienz. Neben der Erfüllung der o.g. Normen zahlt sich dies für die Unternehmen auch durch geringere Energiekosten aus.

Lösungen für NH-Sicherungs-Lastschaltleisten

Die NH-Sicherungs-Lastschaltleisten der Größe 00 für 100-mm-Sammelschienensysteme sind in einer Variante erhältlich, die für die Montage eines speziell dafür entwickelten 3-phasigen Stromwandlers vorbereitet sind. Der Stromwandlerblock lässt sich sehr einfach auf der Rückseite der NH-Sicherungs-Lastschaltleiste befestigen. Durch die Fixierung des Stromwandlerblocks an der NH-Sicherungs-Lastschaltleiste ist eine einfache Montage auch unter Spannung möglich. Da sich die Einbaumaße durch die Integration des Stromwandlerblocks nicht verändern, ist bei dieser Lösung kein aufwändiger Umbau der Niederspannungsverteilung notwendig. Der Stromwandlerblock ist in den gängigen Übersetzungen und den Genauigkeitsklassen 1 und 0,5 verfügbar. Zur komfortablen Verdrahtung der einzelnen Phasen an ein Messsystem sind Sekundärklemmen für einen Leiterquerschnitt von 2,5 mm² im Gehäuse integriert.

Beim 185-mm-Sammelschiensystem ist die Lösung von EFEN eine andere: Bei den E³ NH-Sicherungs-Lastschaltleisten der Größe 00 kommt ein klassischer Rohrstromwandler (EFEN-Type PSR203) zum Einsatz, der durch einen erhöhten Einspeisewinkel einfach nachrüstbar ist. Die Einbautiefe der Sicherungs-Lastschaltleisten entspricht dann den Einbautiefen der Größen NH 1 bis 3. Die Verdrahtung der einzelnen Stromwandler kann vor der Montage erfolgen, was wiederum den einfachen Einbau, auch unter Spannung ermöglicht. Auch die klassischen Rohrstabwandler bieten eine große Auswahl an Übersetzungen und Klassen. Damit lassen sich die Anforderungen praktisch aller Messanwendungen problemlos erfüllen.

Lösungen für die Größen NH 1 bis 3

Für die E³ NH-Sicherungs-Lastschaltleisten der Größen 1 bis 3 stehen zwei verschiedene Lösungen zur Auswahl: Ein Einlegewandler und ein Stromwandlerblock für den Kabelanschlussbereich. Der EFEN-Einlegewandler wird einfach über die Einspeisewinkel der NH-Sicherungs-Lastschaltleiste der Serie E³ geschoben und dadurch fest innerhalb des Gerätes befestigt. Klickbare Kabelhalter sorgen für eine einfache und saubere Verdrahtung auf der Geräterückseite und ergänzen die Stromwandler, so dass auch die Montage unter Spannung einfach möglich ist. Im Vergleich zur Anwendung von klassischen Rohrstabwandlern kann die Montage noch einfacher, sicherer und schneller durchgeführt werden. Der Hauptvorteil dieser Lösung, der insbesondere bei Nachrüstungen zum Tragen kommt, liegt darin, dass die Einbaumaße der Schaltgeräte unverändert bleiben. Ein aufwändiger Umbau der Niederspannungsverteilung kann dadurch entfallen. Die Einlegewandler sind auch für den Einsatz zu Verrechnungszwecken geeignet.

 

Messung in der Niederspannungsverteilung

Neben Gas, Heizöl, Dampf und Fernwärme ist elektrische Energie eine der wichtigsten Energieformen, die in Industriebetrieben verwendet wird. Um die Energiemengen zu erfassen, werden in der Regel Stromwandler an den Abgängen der Niederspannungsverteilungen installiert. Die Nachrüstung mit solchen Stromwandlern ist allerdings in bereits bestehenden Installationen nicht trivial und kann mit einem hohen Zeitbedarf und entsprechenden Kosten verbunden sein. Gefragt sind hier Lösungen, die sich einfach installieren lassen, ohne dass größere Umbauten an der Niederspannungsverteilung notwendig werden.

Als Spezialist für Sicherheits-Schnittstellen in Energie-Verteil-Anlagen bietet die EFEN GmbH ein umfassendes Stromwandler-Programm an, das unter anderem Aufsteck- und Rohrstabwandler umfasst. Besonders interessant sind die Lösungen, die EFEN für seine NH-Sicherungs-Lastschaltleisten der Serie E3 entwickelt hat.

Die zweite Möglichkeit der einfachen Strommessung an den E³ NH-Sicherungs-Lastschaltleisten der Größen 1 bis 3 bietet der Stromwandlerblock, der im Anschlussbereich des Kabelabgangs befestigt wird. Im Vergleich zu herkömmlichen Kabelumbauwandlern ist diese Lösung technisch deutlich ausgereifter. Zur Montage werden einfach die Anschlussleitungen gelöst, der Stromwandlerblock an den M12-Anschlusslaschen montiert und die Leitungen an den M12-Anschlusslaschen des Stromwandlerblocks festgeschraubt. Als Zubehör ist eine verlängerte Anschlussraumabdeckung erhältlich, mit der sich der Berührungsschutz wieder optimal herstellen lässt. Da eine feste elektrische Verbindung zwischen NH-Sicherungs-Lastschaltleiste und dem Stromwandlerblock besteht, ist diese Lösung auch für Verrechnungszwecke einsetzbar.

Perfekt integriert

Mit seinem Portfolio für Strommessungen in Niederspannungsverteilungen bietet EFEN Lösungen an, die sichere und wirtschaftliche Schnittstellen für moderne Energiemanagementsysteme bereitstellen. Die perfekte Integration der EFEN Stromwandler in die NH-Sicherungs-Lastschaltleisten der Serie E3 machen insbesondere Nachrüstungen problemlos möglich. Da die Einbaumaße durch die Stromwandler nicht vergrößert werden, steht der Modernisierung von Niederspannungsverteilungen nichts im Wege.

zur Produktübersicht