IN THE LINE OF POWER

IN THE LINE OF POWER

Hager Group Annual Report 2015: Wie ein Unternehmen zuhört (und was daraus entsteht)

Zuhören? Tun wir das nicht alle tagein tagaus? Tatsächlich sind Zuhören und Verstehen zwei grundverschiedene Dinge. Nur wer sorgfältig zuzuhören vermag, kann Informationen in wertvolles Wissen verwandeln. Wissen und verstehen wiederum bedeutet, Chancen frühzeitiger erkennen und nutzen zu können als Andere.

Und weil das so ist, widmet die Hager Group ihren Annual Report 2015 der kostbaren Fähigkeit des Zuhörens. Er zeigt unter Anderem, wie Experten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammenkommen und Technologien diskutieren, die älteren und pflegebedürftigen Menschen den Alltag spürbar erleichtern. Er begleitet Kunden, Entwickler und Techniker der Hager Group beim geglückten Versuch, eine Hotelzimmer-Bedieneinheit zu entwickeln, die rund um den Globus intuitiv verstanden wird. Er lässt den renommierten Architekten Matthias Sauerbruch zu Wort kommen, der über seine Erfahrungen mit Gebäudetechnik und deren Anwendern berichtet: „Wir müssen die Nutzer mitnehmen“, fordert der Architekt, „Auch die beste Technik kann nur funktionieren, wenn sich die Nutzer auf sie einlassen.“

Wie aber findet man heraus, was Nutzer wirklich brauchen und verstehen? Eine überraschend einfache, aber häufig übersehene Antwort lautet: Indem man ihnen besser zuhört. In der Porträtserie „Sparringspartner“ stellt der Jahresbericht der Hager Group daher Mitarbeiter, Kunden und Partner des Unternehmens vor, die auf ungewöhnliche Art und Weise kommunizieren und kooperieren.

Diese und viele weitere Themen präsentiert der Hager Group Annual Report 2015 in einem neuen Design, denn 2016 hat die Hager Group ihren Unternehmens- und Markenauftritt komplett überarbeitet. Und wie immer ist der Hager Group Annual Report eher journalistisches Magazin denn schnödes Zahlenwerk, mehr Bestandsaufnahme und Blick nach vorn denn ein Rückblick auf die Erfolge von Gestern.

www.hagergroup.com/annualreport